AK Giftpflanzengarten

AK Giftpflanzengarten

Foto: Carina Zacharias

„Nur schauen, nicht kauen“ ist das Motto des Arbeitskreises Giftpflanzengarten. In dem von den fleißigen Gärtnerinnen und Gärtnern angelegten und betreuten Garten im Floriansdorf am Seffenter Weg wachsen alle Arten von giftigen Pflanzen: Tollkirsche, Goldregen, Wolfsmilch, Maiglöckchen, Fingerhut, Hartriegel und viele mehr. Ebenso wie ein paar Gewächse, die man aus der Küche kennt und dort vielleicht nicht erwarten würde, wie Tomaten oder Kartoffeln.

Der Garten wird vor allem für Umweltbildungszwecke genutzt. Die angebotenen Führungen für Kinder und Erwachsene beinhalten neben der Giftpflanzenthematik – Was darf man essen, was nicht? Was tun bei Verdacht auf Vergiftung? – auch Aspekte des naturnahen torffreien Gärtnerns, der Neophytenproblematik und des Artenschutzes.

Sie möchten beim gemeinsamen Gärtnern aktiv werden oder eine Führung buchen? Melden Sie sich gerne.

Termin: Einmal monatlich samstags von 10.00 – 13.00 Uhr nach Absprache

Führungen: Nach Absprache

Kontakt: Betty Malangré (b-malangre@t-online.de)