Hinweis

Wichtiger Hinweis:

 

Naturerleben in Corona-Zeiten

 

Wichtige Hinweise:

 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe BesucherInnen dieser Homepage, liebe Mitglieder,

aufgrund der Empfehlungen von Bund und Ländern vom 15. April sowie des Erlasses das Landes NRW dürfen auch Vereine wie der NABU bis zum 3. Mai keine Veranstaltungen durchführen. Wir bitten um Verständnis!

Nähere Hinweise auf künftige Termine im Rahmen des NABU-Halbjahresprogramms sind der Homepage www.NABU-Aachen.de zu entnehmen. Dort werden auch in loser Folge Naturbeobachtungs- und Freizeittipps veröffentlicht, insbesondere für Familien mit Kindern. Auch die verschiedenen Apps des NABU-Bundesverbandes beispielsweise zur Bestimmung von Vögeln, Insekten und Pflanzen sind dort verlinkt.

Bitte beachten Sie, dass die Ge- und Verbote in Naturschutzgebieten (NSG) auch in Corona-Zeiten gelten. Das gilt insbesondere für die Vorschrift, auf den Wegen zu bleiben und Hunde an der Leine zu führen. Die Corona-Vorschriften, im öffentlichen Raum keine Picknicks oder Grillen durchzuführen, gilt auch in NSG. Verstöße können mit Bußgeldern bis zu 25.000 Euro geahndet werden.

Ihr NABU-Stadtverband Aachen e.V.

 

 

Auszug NRW-Erlass:

(1) Der Betrieb der folgenden Einrichtungen und Begegnungsstätten sowie die folgenden Angebote  sind untersagt:

  1. Bars, Clubs, Diskotheken, Theater, Opern- und Konzerthäuser, Kinos, Museen und ähnliche …
  2. Messen, Ausstellungen, Freizeit- und Tierparks, Angebote von Freizeitaktivitäten (drinnen und draußen), Spezialmärkte und ähnliche Einrichtungen, alle Zusammenkünfte in Vereinen, …

 

Am 15. April verlängerte Vorschriften zu Versammlungs- und Kontaktverboten, Auszug:

3) Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist nur alleine, mit einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person oder im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstands gestattet.

 5) Gruppen feiernder Menschen auf öffentlichen Plätzen, in Wohnungen sowie privaten Einrichtungen sind angesichts der ernsten Lage in unserem Land inakzeptabel. Verstöße gegen die Kontakt-Beschränkungen sollen von den Ordnungsbehörden und der Polizei überwacht und bei Zuwiderhandlung sanktioniert werden.

 

Ihr NABU-Stadtverband Aachen e.V.